Marcher Wochenmarkt

Der Klimaschutzverein wirkt an der Umsetzung eines Wochenmarkts in der March mit. Hier stellen wir unser Engagement vor und bieten die Möglichkeit, Ideen einzubringen und mitzuhelfen.

Ein Wochenmarkt gibt uns die Gelegenheit, regionale Ware unverpackt zu kaufen, und klimafreundlich mit dem Fahrrad oder zu Fuß nach Hause zu transportieren. Grund genug für uns, uns in Sachen Marcher Wochenmarkt zu engagieren!

Markteinkauf mit Lieferdienst

Max und Matti aus March bieten euch für euren Markteinkauf einen Lieferdienst per Fahrradanhänger!

Wir bieten einen Lieferservice für alle an, die nicht selbst die Möglichkeit haben, ihren Einkauf klimafreundlich nach Hause zu transportieren. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihr Bewusstsein für die Umwelt! – Max & Matti

Der Lieferdienst funktioniert im Moment nicht spontan, sondern nur mit Voranmeldung.

Voranmeldung für Lieferdienst

Mobilitätskonzept für den Wochenmarkt

Beim Arbeitstreffen am 8. März (hier unser Bericht) äußerten die anwesenden Marcher Bürger den Wunsch oder das Ziel, einen Markteinkauf ohne Auto möglichst attraktiv und für jeden praktikabel zu machen.

Die Ideen:

  • Ein gemeinsamer Fahrdienst zum Markt, nach dem Konzept eines Bürgerbusses oder Ruftaxis. Wärst du bereit, dich als Fahrer zu engagieren?
  • Das Angebot eines (möglichst klimaneutralen) Lieferdienstes für gekaufte Marktware. Hast du ein Lastenfahrrad oder Rad-Lastenanhänger, den du dafür zur Verfügung stellen würdest? Oder hast du Lust und Zeit, dich Freitags für Mitbürger auf’s Fahrrad zu schwingen, und Einkäufe nach hause zu transportieren?
  • … weitere Ideen sind in Arbeit …

Hast du eigene Anregungen, Wünsche oder Vorschläge, oder möchtest vielleicht sogar mithelfen? Melde dich sehr gerne bei uns per Kontaktformular!

2 Antworten auf „Marcher Wochenmarkt“

Dank an Max & Matti! Leider haben sie nicht geklingelt oder ich habe es nicht mitbekommen. Einen Tipp hätte ich schon gern gegeben, denn den Kartoffelsack hätte ich so nicht gekauft….
Das war eine spontane Kaufentscheidung – mit Voranmeldung wird das nicht funktionieren und man wird wie geplant, die kleinen Mengen kaufen, die aufs eigene Fahrrad passen. Danke für den heutigen Service!

Hallo Christine,

Vielen Dank für die Bemerkung! Wir werden es in Zukunft so belassen, dass man es vorher anmelden muss, da sich der Aufwand nicht rentiert; Sie waren die Erste, die den Lieferservice in Anspruch genommen hat. (Und kurzfristig ist es dann auch “nur” für Radfahrer und Fußgänger nützlich, die nicht die direkte Zielgruppe sind.) Und für uns ist es dann auch besser planbar.
Aber es freut uns, dass es wenigstens nicht ganz “umsonst” war und Sie den Lieferservice an Anspruch nehmen konnten.

Viele Grüße,
Max und Matti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.